background

MFS800

Hochgenaue Dosierung in Stickpacks

masch slider 11MERZ ist kurz vor der Auslieferung eines neuartigen Füllsystems MFS800 für Stickpacks. Zielsetzung dieses Systems ist es, die Nettofüllmenge in einem Stickpack ohne Einflüsse des Packstoffes zu überwachen. Das System erlaubt es zudem, zwei Komponenten in einen Stickpack zu dosieren und beide Nettogewichte zu kontrollieren.  Merz reagiert mit diesem System auf die zunehmende Nachfrage der Pharmaindustrie nach Darreichungsformen in Kleinstmengen.
Nach der ersten umgesetzten Anwendung der Dosierung von Flüssigkeiten in einem "Lab on a Chip" Projekt der Universität Freiburg steht nun die erste kommerielle Anwendung in der Pharmaindustrie an. Die Anlage wird in die Schweiz geliefert.

Der Prozess beginnt mit dem Einsetzen von Stickpacks von einer Stickpackmaschine in Produktträger. Die bestückten Produktträger werden auf einer Wägezelle tariert und anschließend befüllt. Eine oder mehrere nachgeschaltete Wägezellen kontrollieren das Nettogewicht der Produkte. Erweiterungen des Systems sind möglich.

 

Technische Details:

siehe auch Produktkatalog MFS800

Füllvolumen : von wenigen Mikrolitern bis 5 ml - auch Mikrotabletten sind möglich

Verbesserte Kontrolle durch Tara-Gewichtsermittlung der Primärverpackung

Peelnaht zwischen 2 Kammern möglich

Zweikomponentenfüllung

Merz Stickpacks im Einsatz zur Schnelldiagnose...

von Malaria-Erregern sowie anderen Viren, Bakterien und Parasiten im Senegal.

 

Download Pressebericht Fa. Hahn-Schickard

 

Wir trauern um Maria Merz

 

Am 13.06.2017 verstarb unsere Firmengründerin, langjährige Chefin, Wegbegleiterin und guter Geist des Hauses.

 

Manche Menschen sind wie das Meer.
Ihre Freundschaft ist wie ein schöner Platz am Strand.

 

Die Trauerfeier findet am Freitag, den 23. Juni um 14 Uhr auf dem Friedhof in Lich statt.

Von Beileidsbekundungen am Grab bitten wir abzusehen.

Ein Kondolenzbuch liegt aus.

Statt Blumen und Kränzen bitten wir um eine Spende zu Gunsten der Kinderkrebsklinik in Sylt auf ein eigens dafür eingerichtetes Konto* (IBAN DE60 5139 0000 0174 2494 07, BIC VBMHDE5F bei der Volksbank Mittelhessen).  

 

 

 

 

 


 

Mikro-Tabletten Dosierung MTD324

Flexibilität vor Geschwindigkeit!

Auf speziellen Kundenwunsch hat MERZ sich seit 4 Jahren des Themas Mikrotabletten (Durchmesser ca.1,8 bis 3,5 mm) angenommen.

Die Mikrotabletten haben sich als sehr geeignet gezeigt, für eine kindgerechte Dareichungsform von Medikamenten. Die Menge kann einfach an das Körpergewicht und/oder das Alter der Kinder angepasst werden.

Die neue Dosierung wurde innerhalb von 4 Monaten vom Prototypen bis zur ersten kommerziellen Version entwickelt - die Wünsche des Anwenders wurden dabei zur vollen Zufriedenheit erfüllt.
Herausragende Eigenschaft ist dabei die Dosierung der Tabletten bei freier Eingabe der Zählmenge im HMI der Stickpackmaschine.
Der erste Anwender konnte so die gewünschten Mengen von 13, 26, 39 oder 52 Tabletten pro Stick realisieren, eine Änderung der Menge ist dabei in Sekundenschnelle möglich!
Es werden beim Ändern der Stückzahl keine Wechselteile benötigt, die Parameter der Dosierung werden zusammen mit den Stickdaten in Rezepten gespeichert. Flexibilität vor Geschwindigkeit!
Die neueste Version ist nun auch für größere Stückzahlen (z.B. 150 bis zu 250) geeignet und wird an einen weiteren Kunden ausgeliefert, wobei die Dosierung bis zu 40 Beutel/Minute mit z.B. ca. 26 Tabletten ermöglicht.
Das Prinzip ist dabei, nur die Tabletten zu zählen, die tatsächlich schon in das Füllrohr abgeworfen wurden.
Eine weitere Reihe Sensoren verifiziert dieses Ergebnis nochmals, so dass nur korrekt gezählte Beutel die Maschine verlassen.

Als neuer Höhepunkt in der Weiterentwicklung, steht nun die erste Version an, welche bis zu 3 verschiedene Tabletten in variabler Anzahl, in einen Beutel füllt.

Auch hier wurde der Wunsch eines Kunden in kurzer Zeit umgesetzt.
 

 >>Datenblatt MIKRO-TABLETTEN Dosierung MTD324

 


 

Wir sind zertifiziert!

Unser Qualitätsmanagement System wurde in den vergangenen Wochen einem umfangreichen Überprüfungsaudit, nach  ISO 9001:2015, durch den TÜV SÜD unterzogen.

Stolz können wir mitteilen, dass unser Unternehmen die ISO-Zertifizierung erfolgreich bestanden hat.

 

Gerne stellen wir Ihnen unser Zertifikat als PDF Dokument zum Download bereit. DOWNLOAD(PDF)

 


Deine Chance bei MERZ Verpackungsmaschinen GmbH

 Die Firma MERZ ist ein führender innovationsstarker Hersteller von Verpackungsmaschinen
für die pharmazeutische, kosmetische, chemische Tabak- sowie Lebensmittelindustrie.

 

Wir bieten Ausbildungsplätze für die Ausbildung zum/zur

Industriemechaniker/-inThomas

  • Aufgabenbereich:

    • Herstellung von Maschinenbauteilen, -gruppen
    • Montage von Maschinen
    • Einrichten von Maschinen
    • Ermittlung und Behebung von Störursachen
    • Wartung
    • Prüfung von Sicherheitseinrichtungen
  • Anforderungen:

    • handwerkliches Geschick
    • technisches Verständnis
    • Ausdauer, wenn es darum geht Störungen zu finden u. zu beheben
    • körperliche Fitness
    • Lernbereitschaft
    • Eigeninitiative
    • Flexibilität
    • Teamfähigkeit
    • Schwerpunktfächer: Mathematik, Physik
  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

  • zuständig für die Ausbildung von Industriemechaniker/-in ist Herr Christian Ketels Tel.: 06404-917258 

 


 

Elektroniker/-in für Betriebstechnik

  • Aufgabenbereich:

    • Mess-, Steuerungs-, Regel- und Automatisierungstechnik
    • Roboterunterstützte Fertigungsabläufe
    • Installation elektrischer Bauteile und Anlagen
    • Montage, Justierung und Programmierung von Maschinensteuerungen
    • Prüfung von Sicherheitseinrichtungen
    • Beheben von Störungen
  • Anforderungen:

    • Interesse an Technik und Elektronik
    • handwerkliches Geschick
    • Ausdauer und Geduld beim Finden und Beheben von Störungen
    • Lernbereitschaft
    • Eigeninitiative
    • Flexibilität
    • Teamfähigkeit
    • Schwerpunktfach: Mathematik
  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

  • zuständig für die Ausbildung von Elektroniker/-in  ist Herr Stephan Kirchhof Tel.: 06404-917224  

 


 

Industriekaufmann/-frau

  • Aufgabenbereich:

    • Materialbestellungen, von der Anfrage bis zur Lieferung organisieren in unserer Einkaufsabteilung
    • Ein- und Ausgangspost bearbeiten in unserer Abteilung: "Kaufm. Verwaltung"
    • Telefonate annehmen und weiterleiten in unsere Telefonzentrale
    • Die Firmenkasse verwalten und mitarbeiten bei Buchhaltungstätigkeit in unserer Finanzabteilung
    • Angebote für Transporte einholen und  bearbeiten sowie das Erstellen von Zolldokumenten in unserer Logistikabteilung
    • Alle anfallenden Tätigkeiten die für den Verkauf von Maschinen und Ersatzteilen anfallen in unserer Vertriebsabteilung
  • Anforderungen:

    • Guten Umgang mit Daten und Zahlen
    • Organisationstalent
    • Sorgfältigkeit
    • Kontaktfreudig
    • Kommunikatives Geschick
    • Lernbereitschaft
    • Eigeninitiative
    • Flexibilität
    • Teamfähigkeit
    • Schwerpunktfächer: Mathematik, Deutsch, Englisch
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre

  • zuständig für die Ausbildung von Industriekaufmann/-frau ist Herr Holger Spahr Tel.: 06404-917232   

 


 

Bitte fügt eurem Bewerbungsschreiben folgende Unterlagen bei und sendet diese schriftlich oder per Mail an unsere Personalabteilung  z.Hd. Herrn André Michel

  • Lebenslauf
  • Fotokopie des letzten Schulzeugnisses
  • und ggf. Fotokopie des Abschlusszeugnisses einer vorab besuchten allgemeinbildenden Schule

 

Merz Verpackungsmaschinen GmbH
z.Hd. Herrn André Michel
Bahnhofstraße 25

35423 Lich

Tel.: 06404-9172-21

 E-mail:

Merz Halle StoppMERZ in Zeiten von Corona

Merz hat sich entschlossen das Ansteckungsrisiko so minimal wie möglich zu halten,

um auch weiterhin unsere Kunden (z.B. die Pharma-Industrie) weltweit so gut wie möglich zu unterstützen. Dies liegt uns besonders am Herzen.

Wir haben deshalb seit dem 23. Merz 2020 die Mitarbeiter in 2 Gruppen geteilt.

Jede Gruppe arbeitet unabhängig voneinander, täglich 10 Stunden, jeweils von Montag bis Mittwoch bzw. von Donnerstag bis Samstag. Wo immer möglich ist Homeoffice angesagt.

Angestellte die einer Risikogruppe angehören, sind bis auf weiteres beurlaubt.

Zwischen beiden Schichten wird die Firma sorgfältig gereinigt und desinfiziert.

 

Vertreterbesuche und andere Kontakte sind bis auf weiteres maximal reduziert. Zulieferer dürfen die Gebäude nicht mehr betreten.

Auch die aktuellen FAT’s finden unter Ausschluss der Kunden statt, was natürlich mit diesen abgesprochen ist.

Maximaler Schutz ist die aktuelle Devise.

Montagen und Wartungsarbeiten  innerhalb Deutschlands finden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten und  nach Absprache mit den Kunden weiterhin statt!

Wir hoffen damit einen Beitrag zu leisten, damit unser Gesundheitssystem in dieser Zeit den Anforderungen gewachsen bleibt. Gelebte Solidarität…

Unsere Lieferanten und Kunden bitten wir um Verständnis für eventuelle Unannehmlichkeiten, die dadurch entstehen können!

Mit besten Wünschen für Ihre Gesundheit!

Holger MERZ

Geschäftsführer

91 iso9001 rgb 120

Wir sind zertifiziert!

>>weiterlesen

 

 

 

 

masch slider 11

MFS800

Hochgenaue Dosierung in Stickpacks

MERZ  ist kurz vor der Auslieferung eines neuartigen Füllsystems MFS800 für Stickpacks.
Zielsetzung dieses Systems ist es, die Nettofüllmenge in einem Stickpack ohne Einflüsse des Packstoffes zu überwachen.

 >>weiterlesen

 

Neuigkeiten bei der Mikro-Tabletten Abfüllung -  MTD324

Flexibilität vor Geschwindigkeit!

Auf speziellen Kundenwunsch hat MERZ sich seit 4 Jahren des Themas Mikro-Tabletten (Durchmesser ca.1,8 bis 3,5 mm) angenommen.

>>weiterlesen

 

 

 

 

MERZ Stickpacks im Einsatz im Senegal
zur Schnelldiagnose von Malaria Erregern.

>>weiterlesen

 

 

 

Merz Verpackungsmaschinen · Bahnhofstraße 25 · 35423 Lich
Tel.: 06404-9172-0 · E-mail:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.